Reference : "Zwischen Ernst und Scherz" – Tragik und Komik in Theodor Fontanes Roman "Cécile"
Scientific journals : Article
Arts & humanities : Literature
http://hdl.handle.net/2268/82989
"Zwischen Ernst und Scherz" – Tragik und Komik in Theodor Fontanes Roman "Cécile"
German
Leyh, Valérie mailto [Université de Liège - ULg > Département des langues et littératures modernes > Département des langues et littératures modernes >]
2011
Germanistische Mitteilungen
Belgischer Germanisten- und Deutschlehrerverband (BGDV)
73
Theatralisches Erzählen um 1900. Narrative Inszenierungsweisen der Jahrhundertwende
21-37
Yes
International
0771-3703
Bruxelles
Belgium
[de] Tragik und Komik ; Theatralisches Erzählen ; Selbstreflexivität
[de] In diesem Aufsatz geht es darum, die tragischen und komischen Züge in Theodor Fontanes Roman "Cécile" näher zu untersuchen. Wie aus einer theoretischen Einleitung zu Tragik und Komik hervorgeht, besteht zwischen beiden Kategorien ein subtiles Verhältnis, das auch für Fontanes Werk gilt. Die Analyse der Tragik und Komik in "Cécile" zeigt anschließend, dass der Roman sowohl von tragischen als auch von komischen Mustern geprägt ist, diese sich jedoch gegenseitig relativieren. Dass die Formen der Selbstreflexivität im Roman auch ganz besonders bei den dramatischen Elementen im Vorschein treten, zeigt außerdem, dass "Cécile" die Auseinandersetzung mit den theatralischen Mustern auch auf der Werkebene widerspiegelt. Schließlich führen die sich gegenseitig kompromittierenden tragischen und komischen Bausteine dazu, das Werk „Cécile“ kritisch zu beurteilen und das Theatralische, die Kulissenhaftigkeit der dargestellten Gesellschaft zu enthüllen.
General public
http://hdl.handle.net/2268/82989

File(s) associated to this reference

Fulltext file(s):

FileCommentaryVersionSizeAccess
Restricted access
Tragik und Komik in Fontanes Roman Cécile.pdfAuthor preprint326.09 kBRequest copy

Bookmark and Share SFX Query

All documents in ORBi are protected by a user license.