References of "Pontzen, Alexandra"
     in
Bookmark and Share    
Full Text
See detailMax Frisch und die Suhrkamp Kultur
Pontzen, Alexandra ULg

in Schmitz, Walter (Ed.) Max Frisch. Konstellationen und Perspektiven (in press)

Detailed reference viewed: 18 (1 ULg)
Full Text
See detailIch könnte jetzt nicht zeichnen […] und bin nie ein größerer Maler gewesen“ – Passivität und Schöpferkraft der „Künstler ohne Werk
Pontzen, Alexandra ULg

in Busch, Kathrin; Draxler, Helmut (Eds.) Theorien der Passivität (in press)

Detailed reference viewed: 14 (2 ULg)
Full Text
See detailThomas Bernhard Opusphantasie und Werk-(Im)Potenz in Das Kalkwerk.
Pontzen, Alexandra ULg

in Tabah, Mireille; Mittermayer, Manfred (Eds.) Thomas Bernhard. Persiflage und Subversion (in press)

Detailed reference viewed: 16 (0 ULg)
Full Text
Peer Reviewed
See detailErotische Literatur von Frauen – Lust und Unlust (1990-2010)
Pontzen, Alexandra ULg

in Andrin, Muriel; Loriaux, Stéphanie; Tabah, Mireille (Eds.) et al Pratiques de l'intime : Écrire, filmer, commenter la sexualité au féminin (in press)

Detailed reference viewed: 138 (7 ULg)
See detailAngst und Mut. Zum Umgang mit Risiken
Pontzen, Alexandra ULg

Conference given outside the academic context (2012)

Detailed reference viewed: 11 (1 ULg)
Full Text
See detailKitsch bei Suhrkamp
Pontzen, Alexandra ULg

in Gruber, Bettina (Ed.) Linker Kitsch. Bekenntnisse, Ikonen, Gesamtkunstwerke. (2012)

Detailed reference viewed: 29 (6 ULg)
Full Text
See detailIndiskrete Zeugenschaft: Die Betrogene als strukturell peinvolle Lektüreerfahrung
Pontzen, Alexandra ULg

in Gutjahr, Ortrud (Ed.) Thomas Mann. Freiburger literaturpsychologische Gespräche. Jahrbuch für Literatur und Psychoanalyse (2012)

Detailed reference viewed: 8 (1 ULg)
Full Text
See detailWilhelm Genazino: Poetik als romantische Psychopathographie des Alltagslebens
Pontzen, Alexandra ULg

in Allkemper, Allo; Eke, Norbert; Steineke, Hartmut (Eds.) Poetologisch-poetische Interventionen: Gegenwartsliteratur schreiben (2012)

Detailed reference viewed: 10 (0 ULg)
Full Text
See detailRomanreform? ‚Campusroman meets Bologna’
Pontzen, Alexandra ULg

in Marx, Friedhelm (Ed.) Annette Pehnt. Poiesis. Standpunkte zur Gegenwartsliteratur (2012)

Detailed reference viewed: 21 (0 ULg)
Full Text
Peer Reviewed
See detail(Poetisches) Rederecht und Gender-Konstruktion in Schamfragen
Pontzen, Alexandra ULg

in Tommek, Heribert; Bogdal, Klaus-Michael (Eds.) Transformationen des literarischen Feldes in der Gegenwart: Sozialstruktur, Diskurse, Medien-Ökonomien, Autorpositionen (2012)

Detailed reference viewed: 31 (1 ULg)
Full Text
Peer Reviewed
See detailEin langer Brief zum Abschied Signe von Scanzoni über Erika Mann
Pontzen, Alexandra ULg

in Literaturkritik.de (2011)

Detailed reference viewed: 7 (0 ULg)
Full Text
Peer Reviewed
See detailPolemik und Ostalgie. Zu Günter Grass’ Tagebuch 1990 mit Seitenblick auf Peter Rühmkorfs TABU
Pontzen, Alexandra ULg

in Gegenwartsliteratur : ein germanistisches Jahrbuch = a German studies yearbook (2011), 10

Detailed reference viewed: 23 (6 ULg)
Full Text
See detailAlternde Avantgarden
Pontzen, Alexandra ULg; Preußer, Heinz-Peter

Book published by Winter Verlag (2011)

Detailed reference viewed: 13 (2 ULg)
Full Text
See detailPoetik und Politik des Alterns in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur: Einleitung
Pontzen, Alexandra ULg; Preußer, Heinz-Peter

in Pontzen, Alexandra; Preußer (Eds.) Alternde Avantgarden (2011)

Detailed reference viewed: 32 (1 ULg)
See detail"in Gegenrichtung voran" - Alternde Avantgarden
Pontzen, Alexandra ULg

in Pontzen, Alexandra; Preußer, Heinz-Peter (Eds.) Alternde Avantgarden (2011)

Die Protagonisten der gesellschaftlichen Reformbewegungen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts überschreiten zur Zeit traditionelle Altersgrenzen. Sah Gottfried Benn noch „Altern als Problem des ... [more ▼]

Die Protagonisten der gesellschaftlichen Reformbewegungen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts überschreiten zur Zeit traditionelle Altersgrenzen. Sah Gottfried Benn noch „Altern als Problem des Künstlers“, so stellt sich aktuell, nicht nur aus demographischen Gründen, die Frage nach dem „Altern der Avantgarden“ als Problem der Mehrheitsgesell-schaft: Wie konzipieren und diskursivieren die Nachkriegs-Avantgarden, die auf ästheti-sche und soziale Progression abzielten, Altern? Im Altersstil der Avantgarden, ihren Schreibweisen, Lebensformen und Gesellschafts-entwürfen kondensiert sich ein Projekt des Alterns, das in der Verbindung von Kunst und Lebenswelt die historischen Avantgarden fortzuführen verspricht. Doch welchen systemi-schen Platz und ästhetischen Rang kann der Prozess des Alterns in Wertehorizonten einnehmen, innerhalb deren Jugendlichkeit als Voraussetzung der Erneuerung gilt? Was nutzt es, als Avantgarde der Mehrheit voraus zu sein in einer Lebenssituation, die statt durch Zukunftsoffenheit durch Zukunftslosigkeit charakterisiert ist? Der Band untersucht Denk- und Stilfiguren, Erzählmodelle und Bildentwürfe, die den immanenten Widerspruch ‚alternder Avantgarden‘ aufgreifen und in unterschiedlichen Konzepten, Medien und Textformen umsetzen: Altern als Kanonisierung im Mainstream (68er), als Selbsthistorisierung (Frauenbewegung), als Subversion und Resignation (DDR-Avantgarden nach der Wiedervereinigung), als Frage der Halbwertszeit der digitalen Avantgarde und der ‚neuen‘ Medien (Internet und Buchmarkt), als Verdrängungskampf der Generationen (Literaturkritik), als Grenzgang zwischen gesellschaftspolitischer Liberalität und ästhetischer Belastbarkeit (hedonistisch-selbstbewusste Pop-Generation), schließlich: als Prozess im Spannungsverhältnis von progressiver Gesellschaftspolitik und konservativer Geschmacksästhetik. [less ▲]

Detailed reference viewed: 43 (2 ULg)